KAI_KeyVisuals_CoprateDesign_startseite.jpg

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Das Universitätsklinikum Jena kann auf Erfahrungen in der medizinischen Lehre - als eine der Gründungsfakultäten der Jenaer Universität von über 450 Jahren zurückblicken. Heute ist das Universitätsklinikum Haus der Maximalversorgung, mit über 5000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Region und eines der modernsten Klinikneubauten Deutschlands. Jährlich werden an unseren 26 Kliniken und Polikliniken über 250.000 Patienten ambulant und über 53.000 stationär behandelt.

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin sucht aufgrund einer Leistungserweiterung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Assistenzärztinnen / -ärzte
in Weiterbildung
und
Fachärztinnen / Fachärzte für Anästhesiologie
in Voll- und Teilzeit


Wir bieten Ihnen:

Ein komplettes Spektrum der Anästhesiologie (inkl. Kardioanästhesie), der Intensivtherapie (2 interdisziplinäre Intensivstationen, IMC-Station), der Schmerztherapie (Akutschmerzdienst, Schmerzambulanz und interdisziplinäre multimodale Schmerz-Tagesklinik) und Notfallmedizin (NEF und RTH). Die Bedingungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnungen für die „Spezielle Intensivtherapie“ und „Spezielle Schmerztherapie“ sind gegeben.

Wir bieten mehr:

  • Ein überregional überzeugendes Fort- und Weiterbildungsangebot
  • Modernste Ausstattung aller Bereiche mit elektronischer Patientenakte (COPRA)
  • Exzellente Forschungsmöglichkeiten, in interdisziplinären und internat. Projekten ( CSCC , QUIPS / PAIN OUT )
  • Beteiligung an der studentischen Lehre mit Simulatorzentrum und PJ - Mentorensystem
  • Rotationsmöglichkeit in die Abteilung für Palliativmedizin (SAPV, Palliativstation)
  • Komfortable elektronische Arbeitszeitdokumentation (SAP / PEP)

Wir suchen Sie:

  • Für die Sektion Schmerztherapie : Sie sind FA / FÄ für Anästhesiologie mit vorhandener oder fortgeschrittener ZB Spezielle Schmerztherapie mit besonderem Interesse an der Schmerz-Tagesklinik
  • Für die Sektion Intensivtherapie : Sie sind FA / FÄ für Anästhesiologie mit vorhandener oder angestrebter ZB Spezielle Intensivtherapie
  • Für die Sektion Anästhesiologie : Sie streben die Weiterbildung zum FA / FÄ für Anästhesiologie an oder sind FA / FÄ für Anästhesiologie mit Begeisterung für die ultraschallgestützte Regionalanästhesie, haben spezielles Interesse für Kardioanästhesie, TEE oder möchten auf dem Weg zum Facharzt für Anästhesiologie unser breites Spektrum in der Anästhesiologie für Ihre Ausbildung nutzen (Logbuch und klinikinternes Ausbildungskonzept)

Wir setzen voraus:

  • Interesse an klinischen und wissenschaftlichen Herausforderungen
  • Beteiligung an der studentischen Lehre
  • Abgeschlossene oder beabsichtigte Promotion
  • Hohe Motivation, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Empathie, Teamgeist und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten

Die Universitätsstadt Jena liegt landschaftlich sehr reizvoll im Saaletal, umgeben von Muschelkalkhängen mit unzähligen Rad- und Wanderwegen. Neben den vielen Freizeitangeboten finden Sie hier attraktive Wohnmöglichkeiten sowie ein überdurchschnittliches Angebot an Kinderbetreuungsmöglichkeiten und weiterführenden Schulen. Die familienfreundliche Stadt bietet Ihnen auch kulturell ein breit gefächertes Angebot und bietet durch die vielen Studenten ein junges Flair mit intellektuellem Anspruch.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Haben Sie Fragen im Vorfeld?

Nähere Informationen erfahren Sie über das Sekretariat Prof. Dr. M. Bauer, Frau Hopfgarten und Frau Küfner unter Telefon: +49 3641 9323101 bzw. per E-Mail . Zögern Sie nicht, Herrn Professor Dr. M. Bauer , unsere Personaloberärztin Frau Dr. Mescha oder unsere Assistentensprecher über Herrn D. Ouart direkt per Mail zu kontaktieren.
Selbstverständlich können Sie uns auch Ihre Bewerbungsunterlagen per Post zusenden.

Prof. Dr. Michael Bauer
Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Universitätsklinikum Jena
Erlanger Allee 101
07747 Jena

Das Universitätsklinikum ist bestrebt, den Anteil an Frauen in dem o. g. Bereich zu erhöhen. Frauen werden deshalb zur Bewerbung ermuntert. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-Ä Unikliniken (Ost). Die Einstellung wird nach den für die Befristung von Arbeitsverträgen geltenden rechtlichen Bestimmungen vorgenommen.